News Hallo ihr Lieben,
nicht erschrecken! Ich habe, längst überfällig, die Software gewechselt. Es war keine leichte Entscheidung, aber ich denke, es ist gut so.
Das Kleidchen wird noch auf das Grundelforum angepasst. Aber in Anbetracht dessen, dass im alten Forum die Hälfte nicht mehr funktionierte, habe ich das neue Forum schon einmal rüber geschoben.
Ich hoffe, ihr findet euch zurecht :dup: Sonst fragt halt....
Problem Blaualgen Cyanobakterien

waterfan58

  • Neumitglied
  • Beiträge: 13
Problem Blaualgen Cyanobakterien
« am 25. Oktober 2016, 20:59 Uhr »
Hallo, ich habe in einem Becken immer Probleme mit Blaualgen. Becken 90x40x40,  besetzt mit 5 Querbandhechtlingen,  15 Schmucksalmler, 6 Otocinclus affinis, 8 Zwergpanzerwelsen und ein Paar Zwergbuntbarsche Borelli.
Wasserwerte sind dem des anderen Aquariums (hier im Forum eingestellt, als Neues Mitglied, bei welchem mir ein Mißgeschick passiert ist) ähnlich. Normale Werte, vielleicht Phosphat, filtere über Zeolith. Hat jemand eine Idee oder ein gutes Mittel?  Gruß und einen schönen Abend! Klaus

 Algenplage - 004.jpg - 205.85 kB, 650x454, 389 x heruntergeladen.


Ferrika

  • Administrator
  • Beiträge: 3.978
Re: Problem Blaualgen Cyanobakterien
« Antworten #1, am 26. Oktober 2016, 05:50 Uhr »
Moin,

ich nehme an, Du hast in dem Becken noch nie Eisen gemessen, gell? Es sieht aber so aus, als ob da Eisenmangel herrscht, die Pflanzen sind ein bissi blass. Das wiederum könnte darauf schliessen lassen, dass ihr Polyphosphate im Wasser habt.

Probier mal, 2 - 4 Stahlnägel (vorher gründlich mit Spülmittel reinigen) irgendwo im Becken zu platzieren, so dass die Fische nicht drankommen und man sie nicht sieht. In ein bis zwei Wochen solltest Du Ergebnisse sehen.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

waterfan58

  • Neumitglied
  • Beiträge: 13
Re: Problem Blaualgen Cyanobakterien
« Antworten #2, am 26. Oktober 2016, 18:37 Uhr »
Hallo, hängen die Polyphosphate event. mit den Blaualgen zusammen? Diese Polyphosphate bekomme ich wahrscheinlich mit Zeolith nicht in Griff.
Weisst Du noch ein adäquates Mittel dagegen? Ich möchte natürlich sowenig wie möglich mit  Mittelchen hantieren.  Das mit Nägeln ist schon erledigt,
habe es auch in meinem jetzt fast Fischleeren Grundelbecken eingebracht. Kann man es auch zur Prophylaxe verwenden?   Gruß  Klaus

Ferrika

  • Administrator
  • Beiträge: 3.978
Re: Problem Blaualgen Cyanobakterien
« Antworten #3, am 26. Oktober 2016, 20:28 Uhr »
Die Stahlnägel sind die Prophylaxe gegen die Polyphosphate. Der Rost setzt zweiwertige Eisen frei, welches in dreiwertiges umgewandelt wird und dann die Phosphate so sättigt, dass sie keinen Schaden mehr anrichten können. Dann ist wieder Eisen im Wasser verfügbar, die Pflanzen wachsen wieder und entziehen den Blaualgen die Existenzgrundlage.
LG Jutta

Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!

waterfan58

  • Neumitglied
  • Beiträge: 13
Re: Problem Blaualgen Cyanobakterien
« Antworten #4, am 27. Oktober 2016, 19:05 Uhr »
Danke für die ausführliche Antwort. Hilft mir weiter und ist doch ein einfaches Mittel. Werde es mal die nächste Zeit beobachten!
Gruß Klaus

adde

  • Neumitglied
  • Beiträge: 91
MfG
Adde
Carpe noctem!!!